Migräne, Hyperaktivität, Kopfschmerzen

Möglicherweise können wir Menschen mit folgenden Symptomen unterstützen:

Hyperaktivität

Die Konzentrationsfähigkeit beschreibt die Zusammenfassung geistiger Kräfte und die willentliche Fokussierung auf eine Tätigkeit. In diesem Zusammenhang ist bekannt, dass z.B. hyperaktive Kinder stark intolerant auf chemische Substanzen in der Ernährung und Zucker reagieren.

Kopfschmerzen

Entgiftung (Detoxifikation) oder auch „Entschlackung“ sind Begriffe der alternativen Medizin. Sie beschreiben den Vorgang des Ausscheidens von Giftstoffen und Stoffwechselendprodukten. Wenn der Körper nicht optimal entgiften kann, können Kopfschmerzen entstehen. Kopfschmerzen können daher auch durch Verstopfung oder zu wenig Flüssigkeitsaufnahme entstehen.

Eine Ernährungsumstellung kann helfen, indem der Stoffwechsel und damit die Entgiftung angekurbelt wird. Das ALCAT Programm bietet die ideale Ernährungsgrundlage.

Migräne

Migräne ist eine neurologische Erkrankung mit meist einseitigen, pochenden Kopfschmerzen, die mit Licht- und Lärmscheue, Übelkeit und bis zu neurologischen Ausfällen einhergehen. Als Auslöser gelten hier bestimmte Lebensmittel, Stress, Schlafmangel und hormonelle Einflüsse.

Autismus


Informationen in Arbeit

Chronische Müdigkeit & Abgeschlagenheit


Informationen in Arbeit

Durch das ALCAT Programm können sich die Beschwerden mildern oder vielleicht sogar ganz verschwinden: Denn das Programm ermöglicht eine Ernährung, bei der die ungewünschten Zell-Abwehrreaktionen durch Nahrungspartikel verhindert wird. Positiv getestete Substanzen werden für einen Zeitraum von 3-6 Monaten eliminiert. Der Stoffwechsel und das Immunsystem können sich während dieser Zeit natürlich erholen und stärken.

Beispiel II, Starter Protokoll (50/100 Substanzen)

Diese Testoption ist gut geeignet für Kleinkinder, oder für einen abklärenden Intoleranz-Grundcheck:

  • 50 ALCAT
  • (50 Chem: 20 Zusätze/Farbstoffe, 10 Umweltchemikalien, 20 Arzneistoffe)

Zur Wirksamkeit & Validierung des ALCAT TEST™ (Auswahl)

Schon 1988 wurde eine Versuchsreihe durchgeführt, die die Wirksamkeit des ALCAT TEST in einer Doppelblindstudie*infoDoppelblindstudie*Bei einer „doppelblinden randomisierten placebo-kontrollierten Studie“ wissen weder Arzt noch Patient, ob sie Teil der Versuchs- oder Kontrollgruppe sind, d.h., sie kennen nicht die möglicherweise reaktive Substanz, die tatsächliche Reaktion oder das wahre Ergebnis. Doppelblindstudien sind sehr aufwendig und werden (meist in der Medikamentenentwicklung) durchgeführt, um eine objektive Aussage zur Wirksamkeit eines Verfahrens – ohne Manipulation oder Verzerrung – treffen zu können. Ein aussagekräftiger Test für Lebensmittel-Intoleranz muss die direkte Wirkung von Nahrungssubstanzen auf genau jene Zellen des Immunsystems messen, die für die biologische Effektorfunktion (chronische Entzündung) verantwortlich sind. Sie müssen eine gute Übereinstimmung mit den Symptomen ergeben (z.B. Magen Darm Beschwerden) und sich durch orale Exposition in den doppelblinden Studien bestätigen lassen.
Der ALCAT TEST erfüllt diese Bedingungen mit 83,4% bei Nahrungsmitteln. Bei standardisierten nicht biologischen Substanzen liegt die Genauigkeit sogar bei 92%.
nachgewiesen hat. Wissenschaftler haben gezeigt, dass bei Patienten mit Reizdarm-Syndrom, atopischen Ekzemen, allergischen Schnupfen oder Migräne der ALCAT TEST diejenigen Lebensmittel herausfiltern kann, auf welche mit den genannten Symptomen reagiert wird. Es wurde eine beeindruckende Übereinstimmung bei dieser Doppelblindstudie von 83,4 % bei den biologischen Extrakten und 92% bei den chemischen Substanzen gezeigt.

Das ALCAT TEST Verfahren ist deshalb aber noch nicht wissenschaftlich anerkannt, siehe  „Wichtiger Hinweis zum aktuellen Stand der Wissenschaft“.

Auswahl von Anwendungsstudien (Magen-Darm, Haut, Gewichtsreduzierung)

Studien der Universitätklinik Pavia, Italien aus 2011.
Bei diesen Studien handelt es sich um peer review (allg. übliche objektive Prüfungsverfahren durch ein Fachexperten-Komitee) Posterpräsentationen und deren Publikation auf dem Jahreskongress der European Academy of Allergy and Clinical Immunology (Zusammenf. dt).

1. Bei einer randomisierten Gewichtsstudie des Baylor Medical College, USA 1996, zeigte die Datenauswertung, dass Probanden, die dem ALCAT Protokoll gefolgt waren, 98% Verbesserung zeigten was die Gewichtsreduktion und/oder verbesserte Körperzusammensetzung (Muskel-Fettverhältnis) betraf. Die Kontrollgruppe zeigte nur mäßige Erfolge in Bezug auf diese Parameter (Kaats GR. Et al, 1996, Link http://www.alcat.com/clinical_info/Weight-Management).

2. Der Effekt der ALCAT TEST Ernährungsumstellung bei Patienten mit Adipositas (Akmal M. et al, 2009): Die Ernährungsumstellung auf Basis des ALCAT TEST führte bei adipösen Probanden zu einer signifikanten Reduktion hinsichtlich Gewicht und Prozenten von Körperfett und Body Mass Index. Während der 12 Wochen ALCAT Ernährungsumstellung wurden auch Verbesserungen anderer Symptome wie die physische Performance, Blähungen, Verdauungsprobleme, Kopfschmerzen beobachtet. Link: http://www.alcat.com/clinical_info/Weight-Management

Links | was ALCAT nicht testet

Auf der offiziellen Internetseite, www.alcat.com der Cell Science Systems Corp. (USA), können Sie Studien und Erfahrungsberichte zu den Bereichen Magen-Darm, Arthritis, Autismus, chronische Müdigkeit, Gewichtsmanagement, Hautprobleme, multiple oder allgemeine Symptome, Migräne Kopfschmerzen u.a., sowie technische Studien zum Verfahren einsehen (auf Englisch): http://www.alcat.com/clinical_info.php

Erfahrungsberichte (auf Englisch): http://www.alcat.com/testimonials.php

Wir bemühen uns in unserer Literatur um eine klare Abgrenzung von anderen Verfahren, damit es nicht zu Verwechslungen kommt.

ACHTUNG: Der ALCAT TEST ist kein Allergietest und identifiziert keine klassischen Lebensmittelallergien Typ I (Sofortreaktion).
Während Allergietests Reaktionen der spezifischen Immunität testen, werden mit dem ALCAT TEST vornehmlich zelluläre Reaktionen des angeborenen Immunsystems erfasst.

  • Der ALCAT TEST ist kein Provokationstest, um eine Fruktose-Unverträglichkeit, Histamin-Unverträglichkeit oder Laktose-Intoleranz festzustellen.
  • Falsch ist es auch, den ALCAT TEST zu verwechseln mit dem zytotoxischen Test, einer mikroskopischen Untersuchung von weißen Blutzellen oder dem LTT (Lymphozytentransformationstest).
  • Der ALCAT TEST ist kein Testverfahren, um enzymatische Mängel festzustellen.
  • Es handelt sich beim ALCAT TEST nicht um die Ermittlung von Antikörpern im Blutplasma (so genannte IgG Tests).
  • Es handelt sich beim ALCAT TEST nicht um Bioresonanz, Kinesiologie oder eine Haaranalyse, um Lebensmittelunverträglichkeit festzustellen.

Fragen Sie uns! Wir informieren gerne unter +49 (0)331 740088-0 oder senden Sie eine E-Mail an info@alcat-europe.com.

Die Ratschläge dieser Informationen sind von der ALCAT Europe GmbH sorgfältig erwogen und geprüft. Dennoch kann keine Garantie übernommen werden, noch sollen sie den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker ersetzen. Eine Haftung der ALCAT Europe GmbH und seiner Beauftragten für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ist ausgeschlossen.